Kerzenlicht

Kerzenlicht und Kerzen sind besonders in der kalten Jahreszeit wirksam. Das Gemüht und die Sorgen werden so besänftigt. Zünden sie Kerzen nicht nur für Libyen an.

Kerzenlicht Teelichter
Kerzenlicht Teelichter

Teelichter und Kerzenlicht

Kerzen und Kerzenlicht übten schon immer eine gewisse Faszination auf den Menschen aus. Kerzen werden sowohl zu freudigen Anlässen gebraucht als auch bei Traurigen.

Es gibt sie aber auch als Duftkerzen, um für gut riechende Luft zu sorgen oder um den Gestank des Zigarettenrauchs zu vertreiben.

Überall auf der Welt verwendet man sie entweder als Lichtquelle, zu religiösen Festen oder bei anderen besonderen Anlässen. Besonders nützlich sind sie in den warmen Sommermonaten, wenn sie angezündet durch ihren Duft lästige Insekten vertreiben. Auf den Friedhöfen dienen sie als Grableuchten um den armen Seelen zu leuchten. Je nach Kultur und Tradition bestehen hinsichtlich der Bedeutung von Kerzenlicht große Unterschiede.

Anlässe und Feste

Zu kirchlichen Feiertagen wie Weihnachten oder Ostern erhellen in zahlreichen Wohnungen die Kerzenlichter die Räume und sorgen für eine feierliche und gemütliche Atmosphäre.

Sie dienen auch zur Verherrlichung von Gottheiten und sollen deren Glanz und Reinheit wiederspiegeln. Kinder tragen anlässlich zur ersten heiligen Kommunion die sogenannten Kommunionskerzen in die Kirche. In der Vorweihnachtszeit wird jede Woche ein Kerzenlicht entfacht, bis am 24. Dezember dann die Geburt Christi gefeiert wird.

Auch in anderen Kulturen und Ländern wird dieses Licht bei vielen religiösen Festlichkeiten verwendet. Auf Englisch heissen die Kerzen Candle

 

Arten von Kerzen

Es verschiedene Arten von Kerzen, sowohl vom Material, von der Größe und der Form.

In vielen Geschäften werden diese Artikel in den verschiedensten Formen verkauft, so gibt es im Handel Apfelkerzen, Duftkerzen, Friedhofskerzen und Warmhaltekerzen. Letztere dienen zum Warmhalten von Kaffee oder Tee (Teelichter).

Früher wurden sie aus Bienenwachs oder Talg hergestellt, wobei letztere einen unangenehmen Geruch verbreiteten. Heute verwendet man zur Herstellung überwiegend Paraffin. Fast alle Kerzenarten werden maschinell hergestellt, man kann sie aber zuhause auch problemlos und ohne viel Aufwand selbst herstellen. Materialien dafür gibt es in jedem Bastelladen. Selbst bei Demonstrationen werden sie als Friedenslichter oder bei Lichterketten verwendet.

 

Duftnoten und Duftkerzen Yankee Candle

Es gibt die verschiedenartigsten Duftnoten wie zum Beispiel Apfelduft, Zitronenduft, Vanilleduft, Kaffeeduft, Limonenduft, Orangenduft, Zimtduft, Kirschduft usw. Für jeden Geschmack läßt sich etwas finden. Zitronen- oder Lavendelduft eignen sich hervorragend zur Insektenabwehr, während andere Duftnoten eine beruhigende Wirkung haben. Besonders die Kerzen von Yankee Candle sind ein Traum für die Sinne.

 

Räucherstäbchen

Sie verbreiten ein wohlriechendes Aroma und sind ebenfalls bei vielen Menschen sehr beliebt. Vor allem in den Wintermonaten werden sie gern angezündet und ihr Wohlgeruch genossen.

Zu religiösen Feierlichkeiten werden oft Räuchstäbchen verwendet. Sie sorgen zum Beispiel in der Kirche für eine angenehm riechende Luft und wirken zudem entspannend.

Meistens verwendet man Weihrauch oder Myrrhe als Duftnote zu solchen Anlässen. Hier gibt es je nach Kultur und Tradition große Unterschiede bezüglich ihrer Bedeutung und ihrem Sinn.

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*